Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Verabschiedung von Pfarrer Burkhard Behr als Leiter des Zentrums für Dialog und Wandel am 22.03.2019 in der Oberkirche St. Nikolai in Cottbus

Am 22.03.2019 ist Pfarrer Burkhard Behr, Leiter des Zentrums für Dialog und Wandel der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, aus seinem Dienst verabschiedet worden. Burkhard Behr verlässt nach 18 Monaten die Leitung des Zentrums auf eigenen Wunsch. Es sind persönliche Gründe, die ihn dazu bewegen. Zugleich scheidet er aus dem aktiven Pfarrdienst aus.
In einem feierlichen Gottesdienst in der Cottbuser Oberkirche haben Generalsuperintendentin Theresa Rinecker und ihr Vorgänger Martin Herche sowie Mitglieder des Kuratoriums Burkhard Behr für seinen Dienst gedankt. Das Zentrum für Dialog und Wandel war 2017 mit dem Ziel gegründet worden, den gesellschaftlichen Wandel in der Lausitz zu begleiten. Als neutrale Instanz will die evangelische Kirche Mittlerin und Vermittlerin zwischen den verschiedenen Interessengruppen sein.

Link zur Pressemitteilung

 

 

"Mittlerfunktion in der Lausitz" rbb Fernsehen vom 06.04.2019

Beitrag mit Pfr. Behr in der Sendereihe "Himmel und Erde" vom rbb Fernsehen

Link zum Video (rbb Fernsehen)

"Augenblick mal ..." Lausitz TV vom 21.03.2019

Beitrag von Pfr. Behr in der Sendereihe "Augenblick mal ..." zum Thema: Im Wandel

Link zum Video (Lausitz TV)

"Was kommt nach der Kohle?"

Im Rahmen der Nikolai-Abende sprach Pfarrer Burkhard Behr am 22. Februar 2019 in der Oberkirche St. Nikolai in Cottbus zum Thema "Hoffnung für die Lausitz-wie gestalten wir als Kirche den Wandel mit?" Nach dem Vortrag gab es Gelegenheit zum Austausch, wovon rege Gebrauch gemacht wurde.

Vortrag von Burkhard Behr vom 22.02.2019

 

Pressegespräche am 11.02.2019 in Cottbus und Berlin zum "Fonds Zivilgesellschaft Lausitz"

Evangeliche Kirche und Lausitzer Perspektiven stellen Modell für einen Fonds Zivilgesellschaft Lausitz vor - "Zehn Prozent der Bundesmittel für Projekte und gemeinnützige Initiativen vor Ort."

Pressemitteilung Fonds Zivilgesellschaft Lausitz

Kolumne zum Wort zum Sonntag in der Lausitzer Rundschau am 17.11.2018

Eindrücke vom Klimapilgern 2018 in Cottbus

Im Zeitraum vom 07.-09.11.2018 machten die "Klimapilger" Station in Cottbus. Auf der folgenden Seite haben wir Eindrücke und Informationen für Sie zusammengestellt.

Link zur Bildergalerie und weiteren Informationen

"Augenblick mal ..." Lausitz TV vom 09.11.2018

Beitrag vom Besuch der Klimapilger in Cottbus

Link zum Video (Lausitz TV)

"Augenblick mal ..." Lausitz TV vom 01.11.2018

Beitrag von Pfr. Behr in der Sendereihe "Augenblick mal ..." unter der Überschrift: Klima-Pilgerer unterwegs

Link zum Video (Lausitz TV)

"Augenblick mal ..." Lausitz TV vom 04.10.2018

Beitrag von Pfr. Behr in der Sendereihe "Augenblick mal ..." unter der Überschrift: Erntedankfest

Link zum Video (Lausitz TV)

Kolumne zum Wort zum Sonntag in der Lausitzer Rundschau am 28.07.2018

Kolumne zum Wort zum Sonntag in der Lausitzer Rundschau am 12.05.2018

"Augenblick mal ..." Lausitz TV vom 19.04.2018

Beitrag von Pfr. Behr in der Sendereihe "Augenblick mal ..." unter der Überschrift: Dialog mit Gott

Link zum Video (Lausitz TV)

Gastbeitrag zum "Lausitz-Forum" in Weißwasser

Was kommt nach der Braunkohle? Mit dieser Frage haben sich am Donnerstag in Weißwasser mehr als 300 Wissenschaftler, Unternehmer und Politiker befasst.

Am 08. März 2018 fand in Weißwasser das "Lausitz-Forum" statt. Pfarrer Burkhard Behr nahm mit einem Redebeitrag an der Veranstaltung teil. 

Link zum Redebeitrag von Pfr. Behr

Link zum Beitrag in der Sächsischen Zeitung vom 09.03.2018

Link zum Artikel in der Lausitzer Rundschau zum "Lausitz Forum"

Link zum Beitrag der "FONA" mit kurzem Video

Ostsee lässt Theologen auf Geologen treffen

Pfarrer Burkhard Behr (ZDW) begleitete die Ringvorlesung der BTU zum Thema "Cottbuser Ostsee" in der vergangenen Woche.

Hier zum vollständigen Beitrag im "Märkischen Boten" vom 13.01.2018.

Berichte aus dem Jahr 2017

Was wird aus der Lausitz? Beim derzeit in Bonn tagenden Klimagipfel ist der Ausstieg aus dem Kohlestrom ein großes Thema. Was die einen hoffnungsvoll aufblicken lässt, kerbt den anderen tiefe Sorgenfalten in die Stirn. Denn circa 7500 Menschen in der Lausitz arbeiten im Tagebau oder Kraftwerk. Burkhard Behr, Pfarrer und Leiter des Zentrums für Dialog & Wandel der EKBO, über das Dilemma im kleinen Land der tausend Teiche.

Hier zum vollständigen Beitrag aus "Die Kirche" vom 19.11.2017

Pressekonferenz zur Strukturentwicklung der Braunkohleregion im Lausitzer Revier am 19.10. im Stadthaus Cottbus
Als Ergebnis zahlreicher Gespräche mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft in der Lausitz stellt Agora Energiewende  Elemente eines umfassenden Konzepts für eine aus Bundesmitteln finanzierte Strukturentwicklung der Braunkohleregion zur Diskussion. Im Anschluss an die Präsentation durch Dr. Patrick Graichen, Direktor von Agora Energiewende, wird der Vorschlag kommentiert werden von:
- Dr. Wolfgang Krüger (Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Cottbus)
- Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach (Präsident der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus -Senftenberg)
- Christine Herntier (Bürgermeisterin von Spremberg)
- Pfarrer Burkhard Behr (Leiter des Zentrums für Dialog und Wandel der Evangelischen Landeskirche)

Hier zur vollständigen Mitteilung

Festgottesdienst zur Amtseinführung am 29.09.2017 Oberkirche St.Nikolai Cottbus

Letzte Änderung am: 14.05.2020